Eschweiler. Auf Initiative des Kinderschutzbundes wird seit vielen Jahren in der Eschweiler Innenstadt ein Tannenbaum geschmückt. Das RWE-Power-Kraftwerk Weisweiler stiftet einen beleuchteten Tannenbaum für den Marktplatz.

Junge Mütter benötigen (fast immer) Unterstützung. Und zwar in vielerlei Hinsicht. Nicht selten gefährdet die neue Lebenssituation den Schulabschluss, die Ausbildung oder den bereits eingeschlagenen Berufsweg. Eines der größten Probleme der jungen Frauen: Wo und von wem kann das Kind bei kurzfristig anberaumten Terminen der Mutter betreut werden.

Betreuungsangebote

An der Grundschule Stadtmitte geht's munter rund

"Hier an der Evangelischen Grundschule Stadtmitte haben wir Kinder aus mindestens zehn Nationen", sagt Heike Klaas. Und so hat die Diplom-Sozialpädagogin gemeinsam mit den pädagogischen Mitarbeitern der Kids Klubs und der Ganztagsbetreuung an der EGS und der Barbaraschule auf dem Stich für die Ferienspiele ein Thema gewählt, das passender nicht sein könnte:"Wir alle sind Kinder dieser Welt".

Bei den Ferienspielen in der Eduard-Mörike-Schule will der Kinderschutzbund ein Bewusstsein für die Umwelt entwickeln. Kinder beschäftigen sich kreativ mit Entsorgung und Recycling.

Kommt die leere Zahnpastatube in die Gelbe Tonne oder aber doch in den grauen Behälter? Müllentsorgung ist mit Fragen behaftet, mit denen sich wahrscheinlich schon jeder einmal beschäftigt hat. Genau für diese Probleme sollen die Schüler der Eduard-Mörike-Schule beim Herbstferienprogramm des Kinderschutzbundes Lösungen erarbeiten.

Das 1. Kinder- und Familienfest in Eschweiler West fand großen Anklang. Bei herrlichem Sonnenschein kamen etwa 150 Kinder und 70 Erwachsene zum Indestadion. Eine Hüpfburg und weitere Spielaktionen hatten großen Zulauf. Der Kinderschutzbund Eschweiler, die Mobile Jugendarbeit und das Kinder- Jugendzentrum St. Peter und Paul brachten ihre Erfahrungen und Kompetenzen zur Freude der Kinder ein. Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte Johanna-Neumann-Straße, des Sozialdienstes kath. Frauen und der Kirchengemeinde St. Peter und Paul sorgen sich um Getränke- und Grillstand.