200 Exemplare „Deutsch lernen von Anfang an“ verteilt

Freuen sich über die neuen Bücher: Vertreter von Stadt, Buchhandel Mayersche und Kinderschutzbund.

Eschweiler. 200 Exemplare des Lernbuches „Deutsch lernen von Anfang an“ übergab das Buchhandelsunternehmen Mayersche am vergangenen Freitag an die Stadt Eschweiler und den Kinderschutzbund der Indestadt.

In der Filiale an der Marienstraße trafen sich dessen Leiterin Julia Klubert, der Leiter der Abteilung Soziale Dienste des Jugendamtes der Stadt Eschweiler, Stefan Pietsch, Annette Schmitz vom Kinderschutzbund, und Robert Wagner, der das Haus St. Josef vertrat, in dem viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge leben.

Dort werden ab sofort 150 der Bücher zum Einsatz kommen, um die Flüchtlinge beim Erlernen der für sie neuen Sprache zu unterstützen. „Es ist bewundernswert, wie schnell einige die Sprache lernen“, erzählte Robert Wagner, über die bisherigen Erfahrungen mit den jungen Leuten, und bedankte sich für die Lehrbücher.

Auch Stefan Pietsch und Annette Schmitz waren voll des Dankes für die Lernunterstützung, mit der nun auch der Kinderschutzbund arbeiten wird.

Für die Überlassung des Berichtes danken wir ganz herzlich der Lokalredaktion der Eschweiler Nachrichten und der Eschweiler Zeitung.