Spende von Zahnärzten : Zahngoldsammlung bringt 17.359,06 Euro zusammen

Dr. Stephan Lamm, Pädagogische Leiterin Rebekka Karbig, Mariethres Kaleß und Dr. Werner Brocker bei der Spendenübergabe am vergangenen Mittwoch. Foto: Timo Müller

Eschweiler Eschweiler Der Eschweiler Kinderschutzbund darf sich über eine Spende über 17.359,06 Euro freuen. Diese stolze Summe kam jüngst bei der traditionellen „Zahngoldsammlung“ von 18 indestädtischen Zahnarztpraxen zusammen.

Seit 2008 geben die Dentisten ihren Patienten die Möglichkeit ihr altes Zahngold direkt an den Kinderschutzbund zu spenden. Doch nicht nur Gold, sondern auch andere Edelmetalle, die ihre Verwendung in der Zahnmedizin finden, wie Platin oder Palladium, werden von den Ärzten direkt nach der Spende an eine Scheideanstalt weitergereicht. Dr. Werner Brocker und Dr. Stephan Lamm besuchten nun die Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes an der Hehlrather Straße, um die Spende zu übergeben.

Im Gegensatz zu den Vorjahren fiel die Spendensumme dieses Mal jedoch nicht so groß aus. Zum Vergleich: im vergangenen Jahr konnten die Zahnärzte noch eine Summe von 22.500 Euro erzielen, 2017 waren es 19.555 Euro. „Dies liegt jedoch nicht an einer mangelnden Spendenbereitschaft der Patienten“, wie Dr. Werner Brocker erklärte. Das in diesem Jahr nicht so viel Geld wie gewöhnlich zusammenkam, läge vielmehr daran, dass der Zuschuss bei Behandlungen mit Gold seit rund zehn Jahren sinke, die Patienten dadurch Alternativen zu den Edelmetallen wählen, und somit auch immer weniger Gold gespendet werden könne.

Mariethres Kaleß bedankte sich im Namen des Kinderschutzbundes bei den Ärzten und ihren Patienten, und betonte, wie wichtig solche Spenden für den gemeinnützigen Verein seien: „Wir könnten das ohne Spenden alles so nicht leisten“, so Kaleß. Der indestädtische Kinderschutzbund betreut täglich rund 580 Kinder an vier Schulen an insgesamt fünf Standorten.

(tim)

Für die Überlassung des Berichtes danken wir ganz herzlich der Lokalredaktion der Eschweiler Nachrichten und der Eschweiler Zeitung.